letzte Aktualisierung am
11.09.2012

Gestaltung
+ Webdesign

Vereinschronik


Der SV Hallschlag wurde 1920 von den Herren Heinrich Hoffmann, Nikolaus Breuer, Josef Leisen, Jakob Hoffmann, Johann Breuer und Anton Kaufrnann gegründet. Durch die Kriegs- entwicklung mußte die Fußballabteilung von 1939 bis 1948 geschlossen werden. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Fußballabteilung unter dem Vorsitz von Hans Beck wieder gegründet. Die erfolgreichste Zeit waren die Jahre von 1959 bis 1962, wo der SV Hallschlag innerhalb dieser   drei Jahre von der 3. Kreisklasse bis in die 1. Kreisklasse durchmarschierte.
1971 mußte die Fußballabteilung mangels Spielermaterial geschlossen werden. 1972 wurde eine große Spielgemeinschaft unter dem Namen "DJK Hocheifel" gebildet, aber nach einigen guten Jahren setzte sich diese Spielgemeinschaft in Richtung Losheim und Udenbreth ab, einschließlich dem Vereinslokal.
Talente wuchsen auch zwischenzeitlich heran. So machte in den 70ern ein Spieler Namens Franz-Josef Groben auf sich aufmerksam. Ein Mittelfeldjuwel, das unter anderem durch seine Einberufungen in die Kreisauswahl und die Verbandsgemeindeauswahl den SV Hallschlag auch über die Grenzcn hinaus bekannter machte.
Am 29.Mai 1984 wurde in Hallschlag wieder eine Selbständigkeit beschlossen. Dieses Ziel  konnte auch verwirklicht werden. Der SV Hallschlag spielte einige Jahre mit mäßigem Erfolg         in der Kreisliga D. Einen hohen Stellenwert hatte in Hallschlag immer die Jugendarbeit, hier   schloß man sich 1985 der Jugendspielgemeinschaft Ormont / Roth / Auw / Stadtkyll / Hallschlag an.

Im SV Hallschlag wuchsen natürlich auch einige gute Talente mit den Jahren heran. Da diesen Spielern die Möglichkeit zu höherklassigem Fußball nicht geboten werden konnte, und dadurch bedingt, die Spieler mehr und mehr abwanderungswillig waren, bildete man 1991 rnit den   Vereinen aus Auw und Orrnont die Spielgemeinschaft Auw / Orrnont / Hallschlag. Diese SG hat seither Bestand. Zur Zeit spielt die 1. Mannschaft mit gutem Erfolg in der Bezirksliga West und die 2.Mannschaft in der Kreisliga C.

Die Vorsitzevden von 1948 an:

l948      Nikolaus Niesen, senior
ca. 1954 Heinrich Röder
ca. 1960 Peter Klein, junior
1962-66  Martin Quetsch
1966-68  Ferdi Malburg

1968-71    Franz Winkler
1984-94    Hans-Jürgen Breuer
1994-96    Gerd Scholzen
l996-2005  Hans-Jürgen Breuer
2005-      Thomas Klarhöfer